Seit 1983 arbeitet Karl Lagerfeld für Chanel. In einem Interview zum Thema Chanel Frühling / Sommer 2011 beantwortete Karl Lagerfeld einige Fragen zu seinen privaten Ansichten. Als Karl Lagerfeld bei Chanel anfing, erkannte er das Potential der „schlafenden Schönheit“. Die Firma Chanel bezeichnete Karl Lagerfeld charmant als „Bestattungsinstitut“ und erörterte zwei grunliegende Fehler in der Ausrichtung des Unternehmens Chanel: Eleganz muss sich ändern und das Bewahren der Asche der alten Dame sollte in das Weitergeben des Feuers für Haute Coture und Mode verwandelt werden.

Wie ein Dirigent spielte Karl Lagerfeld mit dem Unternehmen und de Logo und brachte Verstaubtes wieder zum blühen. Die Faszination für das digitale Zeitalter brachte Lagerfeld einen erheblichen Wettbewerbsvorteil. Gepaart mit dem hohen Anspruch und Lagerfelds eigener kreativer Unzufriedenheit wurde jede Kollektion zum Meisterwerk, da alle neuen Ideen die vorherigen in den Schatten stellten.